Survival Outdoor Schule
the source and research place in nature survival

 

  Survival

  Steinzeitliche Künste

  Survivalkünste

  Tätigkeiten der SOS

  Iglukurse: Leben im Schnee

  Elemente aller SOS-Kurse Spurenlesen

  Zur SOS

  Standpunkte/Informationen

+ SOS Kurse:

SOS I: Grundkurs
SOS II: Fortgeschrittenenkurs
SOS III: Experten
SOS IV: Steinzeitliches Handwerk
SOS V: Fortgeschrittenes Handwerk
SOS VI: Essbare Wildpfl.&Steinz. Küche 1
SOS VI: Essbare Wildpfl.&Steinz. Küche 2
SOS Essbare Wildpflanzen im Winter
SOS VII: Wahrnehmungstraining
SOS VIII: Spurenlesen
SOS IX: Fortgeschrittenes Spurenlesen
SOS X: Tierverarbeitung
SOS XI: Steinzeitliches Gerben
SOS XII: Expert Spurenlesen
SOS XIII: Scout Kurs

SOS Ufer Survival
SOS Instruktor Kurs (Leadership Training)
SOS Survival Philosophie
SOS Kurs: Für Kinder
SOS Kurs: Für Jugendliche 14-17 Jahre
SOS Iglukurs I
SOS Iglukurs II
SOS Iglukurs III
SOS Iglunacht
SOS Survival Schneidern
SOS Survival Workshop for Pilots

  SOS Kurse: Chronologisch

  Anmeldetalon

  SOS sucht Grundstück

  SOS-Teilnehmer Treffen

  Verschiedenes

  Bücher

  Messer

  Links
  Medien

  Literaturliste

 

 

SOS I : Grundkurs

Kurspreis: Fr. 690.-/€ 575.-
Inbegriffen: Kursleitung, Kochausrüstung.
Nicht inbegriffen: Verpflegung (ca. Fr. 50/€ 40), Hin- und Rückfahrt zum Kursort.
Dauer: 4 Tage,  Daten s.chronologische Übersicht
Spezielles: —
Zielgruppe: jedes Alter ab 17 Jahren. Es sind Teilnehmer von 17 bis 70 Jahre dabei!

Der Survivalkurs der SOS zum Erarbeiten aller wichtigen Survivaltechniken. Während dieser Woche werden auf materieller und geistiger Ebene alle Dinge gelehrt, welche man benötigt, um 2-3 Wochen in der Natur ohne künstliche Hilfsmittel leben zu können. Dieser Kurs ist die Grundlage für alle Kurse der SOS inklusive Winterkurse. In diesem Kurs werden wir keine lange Wanderungen zurücklegen, sondern die Zeit intensiv nutzen, um möglichst viel in wenigen Tagen zu lernen: die Teilnehmer können in mitgebrachten Zelten/Blachen übernachten, wir ernähren uns aus mitgebrachter Nahrung. Das ganze Wissensgebiet ist enorm gross und wir erwarten nicht, dass du von Anfang an schon alles beherrschst. Dazu braucht der heutige, wie auch der in der Steinzeit lebende Mensch, ein ganzes Leben lang. Jeder kann alles Gelernte später in seinem Rhythmus, mit seinen Grenzen für sich erleben.

warme, wasserdichte, aus nicht lebenden Naturmaterialien gebaute Unterkunft

  • wir werden eine Unterkunft bauen die ohne Zelt & Schlafsack wasserdicht und warm ist.

  • wir werden pflanzliche Nahrung kennenlernen, die uns für eine absehbare Zeit genügend ernähren kann. Dies beinhaltet Salat und Gemüsepflanzen, Gewürzherstellung, Tee- und Räucherpflanzen.

  • wir finden heraus, wo Wasser gefunden werden kann, erkennen ob es trinkbar ist und gereinigt werden kann.

  • wie ein Feuer ohne künstliche Hilfsmittel entfacht wird; 100 Anwendungen rund ums Feuer.

  • wie man Spuren liest, Interpretationen und Folgen von Abdrücken. Techniken des Spurenverwischens.

  • etwa 1/5 der Zeit werden wir unsere Wahrnehmungsfähigkeit trainieren, und den Instinkt des Menschen zur erweiterten Aufmerksamkeit wecken.

  • wir lernen wie steinzeitliche Survivalfähigkeiten in der zivilisierten Welt erfolgreich angewendet werden können.

Filmausschnitt: Persönliche Gedanken von Christof Hagen, Survival Philosophie und Astwerkhüttenbau im Hintergrund